Urgestein der „Biraböhmische Blasmusik“ wird verabschiedet

Am Samstag fand im Gasthaus Sonthof bei Schömberg die diesjährige Generalversammlung der „Biraböhmischen Blasmusik“ statt. Nach dem Bericht des Vorstandes, des Schriftführers und der Kassierin wurde Thomas Bühler in seinem Amt als 1. Vorsitzender wiedergewählt. Bürgermeister Karl Josef Sprenger übernahm die Wahlleitung und bedankte sich bei der Versammlung für die Entlastung der Vorstandschaft und für die Bereitschaft, sich wieder für die jeweiligen Ämtern zur Verfügung zu stellen. Ebenso in ihren Ämter bestätigt wurden Jürgen Rauch als Schriftführer, Manfred Hehl als Beisitzer. Als neue Kassenprüfer wurden Uwe Fürber und Robert Damasch gewählt. Thomas Bühler bedankte sich bei den ausscheidenden Kassenprüfern Jürgen Seng und Karl-Heinz Ströbel. Das Jahr 2016 war geprägt von Veränderungen und Wechseln. Langjährige Mitglieder wurden verabschiedet (wir berichteten) und neue Musikanten kamen hinzu. Doch zum Ende des Jahres musste leider ein weiteres Gründungsmitglied der Biraböhmischen aus gesundheitlichen Gründen seinen Rückzug bekannt geben. Karl-Heinz Ströbel, bekannt als langjähriger Sänger und Klarinettist bei den BBB wurde nun in der Versammlung offiziell verabschiedet. Er hinterlässt eine große Lücke, welche nur schwer zu schließen ist. Daher wird nun nach einem neuen Klarinettist und Sänger gesucht. Die Vorstandschaft bedankte sich bei Karl-Heinz für sein großes Engagement in den vergangenen Jahren und wünscht ihm alles Gute und noch viele Jahre der Verbundenheit. Nach dem Bekanntgeben der Termine für 2017 saßen die Musiker und Freunde der Biraböhmischen Blasmusik noch einige Stunden beisammen.

Karl-Heinz BBB-1

Thomas Bühler verabschiedet den langjährigen Sänger und Klarinettist Karl-Heinz Ströbel mit einem Bildband und Geschenk.